Sabrina Schelker´s jüngste Multiple Arbeiten spiegeln die lineare Vernetzung und gegenseitige Durchdringung von abstrakt-formaler Struktur und Subjekt vor dem Hintergrund einer massenmedialen-identitätssuchenden Gesellschaft. Die stetige Auflösung und Neuordnung des weiblichen Ichs verschmilzt mit der abstrakt-reduzierten und dennoch inhaltlich aufgeladenen Bildsprache.